FreiForm Frankfurt

18. Mai 2019
19:30
Brotfabrik Frankfurt
FreiForm Frankfurt
FreiForm Frankfurt

Das 3. FreiForm Frankfurt Festival steht vor der Tür:

Vom 17.-19. Mai 2019

In der Brotfabrik (Großer Saal) Hausen

3 Spieltage /7 Programmpunkte/3 Workshops

Für das 3. FreiForm Frankfurt haben wir uns wieder auf die Suche nach Künstlern und Gruppen begeben, die interessante und zeitgemäße Ansätze verfolgen.

Neben den Aufführungen können die Zuschauer wie immer auch an Workshops teilnehmen, die von den Künstlern ausgerichtet werden. So entsteht die Möglichkeit einer noch dichteren Begegnung mit den Arbeitsweisen in der Improvisation.

chevron-right chevron-left

Das Festival-Programm

Download Programm

Freitag

19:00 – 19:30 Eröffnung

19:30 – 20:15 Vernetzt – Theater Steife Brise, Hamburg

20:30 – 21:00 Besetzungscouch – Roland Trescher/Isar148, München/Berlin

21:15 – 22:00 Science Stories – KurzFormChaos, Darmstadt

Samstag

10:00 – 17:00 Workshops

19:30 – 20:15 Das Experiment – Stupid Lovers, Karlsruhe

20:30 – 21:00 Besetzungscouch – Roland Trescher/Isar148, München/Berlin

21:15 – 22:00 Das Experiment – Ampere Theater, Frankfurt

Sonntag

10:00 – 16:30 Workshops

16:30 – 17:45 Theaterexpedition, eine Lügenführung – 6aufKraut, Nürnberg

18:00 – 19:00 Workshop – Präsentation – Talk

Zu den Workshops siehe unter: www.theaterschule-frankfurt.de

Vernetzt – Theater Steife Brise / Hamburg

Ein Stück von und mit Katharina Butting und Verena Lohner (Uraufführung 2. Juni 2018)

Wir leben in einer vernetzten Zeit – durch das weltweite Netz entstehen Verbindungen, und Verbindlichkeit tritt in den Hintergrund. Doch da ist auch noch das Netz der Verbindungen die unser Leben mit der Vergangenheit, der Zukunft, anderen Wesen und Orten verbindet.

In Vernetzt stellen sich die Akteurinnen Fragen wie: Gibt es für alle Existenz einen höheren Plan? Können wir wirklich „im Moment sein“, ohne mit allem und allem dieser Welt verbunden zu sein? Ob bewusst, geistig oder materialisiert? Haben wir einen freien Willen oder sind wir einem Schicksal oder einem kollektiven Bewusstsein unterlegen? Warum haben wir zu manchen Menschen sofort ein vertrautes Verhältnis? Warum überlebt ein Mensch einen Krieg? Warum verpasst ein anderer Mensch den rettenden Ausgang? Ist Zeit linear? Ist unser Leben im Jahr 2019 zufällig vernetzt, oder materialisiert sich zunehmend Geistiges in unserer Welt?

Besetzungscouch – Isar148 / München-Berlin

Zu einem besonderen Anlass wie unserem Jubiläum gehört auf jeden Fall auch ein Talk-Format. Einer der erfahrensten Schauspieler im Bereich der Improvisation ist Roland Trescher. Er lädt im Rahmen des Festivals ein, auf seiner Couch Platz zu nehmen, um über Improvisation, Schauspiel, das Leben und die Gesellschaft zu plaudern und plötzlich ist man mittendrin. Aus dem Gespräch wird Spiel, die Erzählung wird „echt“. Trescher interviewt seine Gäste und katapultiert sie in überraschende gemeinsame Szenen und Improvisationen – persönlich, direkt, hintergründig, impulsiv und immer unerwartet. Die Besetzungscouch wird mehrfach besetzt und so kann das Publikum die Schauspieler auch von einer ganz anderen Seite kennen lernen.

SCIENCE STORIES – KurzFormChaos / Darmstadt

Wissenschaftstheater: Ein exklusives Format aus der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des KurzFormChaos Improtheaters. Das Ensemble besteht aus Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen, die (oft) wissen was sie tun. Dabei nehmen wir im Format Science Stories das Thema “Science Fiction” mal ganz wörtlich. Wir machen aus Wissenschaft Geschichten. Es stellt sich die Frage, was man bei Erfindungen noch entdecken und bei Entdeckern erfinden kann. Was hat der Brexit mit Mechanik zu tun? Warum wurde die Seilwinde erfunden? Haben Isotope Fernweh? Wer Science Slam mag, wird Science Stories lieben!

Das Experiment – Ampere Theater/Frankfurt meets Stupid Lovers/Karlsruhe

Als Herausforderung zum 25jährigen Bestehen hat das Ampere Theater seine Kollegen aus Karlsruhe, das Duo Stupid Lovers mit Nicole Erichsen und Gunter Lösel dazu eingeladen ein Experiment zu wagen. Unter gleichen Voraussetzungen bzw. Vorgaben, soll improvisiert werden. Spannend wird sein, welchen Fokus, welche Mittel und Erzählweisen werden hier zum Einsatz gebracht. Wie agieren die jeweiligen Gruppen, was reizt sie und wie stellt sich das in der Improvisation dar?

Theaterexpedition, eine Lügenführung – 6aufKraut Improtheater / Nürnberg

Frankfurt/Hausen wie es noch nie ein Mensch gesehen hat! So unbekannt, dass auch wir selbst nicht wissen, wohin wir laufen und was wir erzählen werden. Aber jeder Pflasterstein, jedes Fenster verbirgt Geheimnisse und Geschichten. Ist hier einmal ein fürchterliches Verbrechen passiert? Hat hier jemand die schönsten Stunden seines Lebens verbracht? Oder wurde da fast jemand gezeugt, der berühmt geworden wäre, wenn nicht… Die Orte inspirieren das Publikum und uns zu völlig neuen Erkenntnissen und Höhenflügen der Phantasie.

© Ampere Theater – Impressum