Alte Liebe – neue Intrigen

Kuschelig war’s in der ausverkauften Alten Liebe zu Teil 2 unserer Stadtreihe. „Das Event“ fand statt in der schnuffeligen Wohnzimmeratmophäre der Sachsenhäuser Kultkneipe (jajaja, aber wenn ein Lokal diesen Titel verdient, dann die Alte Liebe!); Intrigen, Rach- und Eifersucht hatten wir im Untertitel versprochen. Und das Versprechen gehalten.

Unser wundervollen Zuschauer*innen waren Teil einer fiktiven Firmenfeier. Die Branche konnten wir uns aus ihren Vorschlägen aussuchen: Wir entschieden uns für „Beleuchtung von Museen und Kirchen“. Und so entspann sich in den nächsten eineinhalb Stunden ein perfider Reigen um einen jungen, neuen, ehrgeizigen Chef, dubiosen Geschäften und verlorenen Träumen. Showeinlagen – selbstverständlich von engagierten Mitarbeiter*innen dargebracht – gab’s auch: Uns‘ Maggus debütierte als hoffungsfroher Zaubernachwuchs (wir danken Kay Schmid für die freundliche Unterstützung ;-)) und Riki quetschte die letzten Töne aus ihrem Akkordeon. Der formidable Herr von Bauch gab uns dann mit gefühlt 73 Koffern, Riesenballons und Konfetti den fulminanten Rest. Wie heißt es so schön? The audience went wild. Am Ende warf der neue Chef das Handtuch, die Mitarbeiter übernahmen die Firma und jeder darf für ein paar Wochen in der spanischen Finca des alten Chefs wohnen. PROST!

Die heißesten Anwärter für den „Mitarbeiter*in des Jahres“, der/die auch auf der Feier gesucht wurde: Ralf und Kirsten, die wundervollen Gastgeber der Alten Liebe. Unser Dank gilt auch Heli und ihrem Thekenteam für die so prompte wie diskrete Versorgung der Gäste.

Im Dezember ziehen wir wieder in den Westen Frankfurts: In der Bar Casablanca wollen wir einen neuen Kriminalfall zusammenimprovisieren. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch zur Soiree am Sonntag, 10. November, 18 Uhr.

 

 

© Ampere Theater – Impressum