2013 Sinnlos Sinnfrei

Sinnlos Sinnfrei – Ein inklusives Theaterprojekt über Blindheit

SINNLOSSINNFREI ist der Selbstversuch einer sehenden Theatergruppe. Ein Mobilitätstraining für Sehende, angeleitet von Blinden. Über ein halbes Jahr lang sammelte das Ensemble Erfahrungswerte aus der Nicht-Sicht auf den Alltag – Einkaufen im Supermarkt, Geldabheben beim Automaten, Besuch einer barrierefreien Museumsführung, Training im Blindenfußball – und dokumentierte das Erlebte mit Film- und Tonaufnahmen. Im Spannungsfeld zwischen Utopie und Wirklichkeit tauschen Sehende und Nicht-Sehende Vorstellungen und Erinnerungen aus, suchen nach Orientierung und einer echten Aufgabe im Leben.

SINNLOS SINNFREI ist ein inklusives Theaterstück von und mit sehenden und nicht-sehenden Menschen. Das Projekt wurde ermöglicht durch die Förderung des Kulturamts und des Jugend- und Sozialamts Frankfurt am Main

MITWIRKENDE DARSTELLER: Riki Breitschwerdt, Alexander Cieslawski, Pia Lindner, Sascha Rönspies, Ole Steinmann und Wulf Saggau

GASTSPIELER: Sonja Alfen und Yassin Khadraoui

REGIE, FILM- UND AUDIOARBEIT: Katja Hergenhahn

TEXTE: Ruth Wunsch, »Polonäse« aus dem Buch »echt blind«, Matthias Brömmelhaus Verlag Katrin Thomschke, Kunstbetrachtung der Skulptur »Hebe« von Antonio Canova im Städel, Sonderausstellung »Schönheit und Revolution« 2013 (Mitschnitt)
SONGTEXT: Heinz Friedrich KOMPOSITION: Felix Elsner FILMMUSIK: »Drag Along Behind«, Aboombong KOSTÜME: Kerstin Jentschke TECHNISCHE BEGLEITUNG: Thomas Hamm und Sirius Roth DOKUMENTATION: Andreas Friedrich (fmg)

WIR DANKEN: REWE Group, Comeniusschule, Sportfreunde Blau-Gelb blista Marburg, Matthias Brömmelhaus Verlag, Waldorfschule Frankfurt, dem Kulturamt Frankfurt und dem Jugend- und Sozialamt Frankfurt

© Ampere Theater – Impressum